Schulbetrieb nach Auslaufen der Coronaverordnungen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

das Schulministerium NRW hat uns mit Schreiben vom heutigen Tage über den Schulbetrieb nach dem Auslaufen der Coronaverordnungen (31.01.23) in Kenntnis gesetzt. Die wichtigsten Informationen habe ich in diesem Brief zusammengefasst.
Das vollständige Schreiben finden Sie auf unserer Homepage → www.jms-unna.de

Die Schulministerin Frau Feller schreibt:

„Die aktuelle Situation ermöglicht es uns nun, verantwortlich einen großen Schritt wieder hin zu
einer gelebten Normalität im Schulbereich zu gehen. (…)
In Absprache mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales sind ab dem 1. Februar 2023 folgende Punkte für Sie von besonderer Bedeutung:
Die regelmäßige monatliche Ausgabe von fünf Selbsttest pro Monat entfällt. Die an den Schulen noch vorhandenen Schnelltests können an die Schülerinnen und Schüler auf Anfrage auch nach diesem Zeitpunkt noch ausgegeben und verwendet werden – bis die Bestände aufgebraucht sind. (…)
In unseren Schulen kann weiterhin freiwillig zum Eigenschutz oder zum Schutz anderer eine Maske getragen werden. (…)

Die bisherige fünftägige Isolationspflicht fällt ersatzlos weg.
Mit der aktualisierten Coronaschutzverordnung wird positiv getesteten Personen ab dem 1. Februar 2023 dringend empfohlen, für einen Zeitraum von fünf Tagen nach Vornahme eines Selbsttests, in Innenräumen außerhalb der eigenen Wohnung, mindestens eine medizinische Maske (sog. OP-Maske) zu tragen. (…)

Es gilt weiterhin der Grundsatz: Wer krank ist, sollte nicht die Schule besuchen.
Ich vertraue hier auf Ihre Eigenverantwortung und gehe davon aus, dass Ihre Kinder nur gesund die Schule besuchen. (…)
Wir werden gemeinsam mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales die Entwicklungen weiter intensiv verfolgen. Sollte sich die Gesamtlage wieder verändern, sind wir jederzeit in der Lage, entsprechende Unterstützung und Handlungsempfehlungen zu geben.“

Mit freundlichen Grüßen
gez. Bong / Schulleiter

Elternbrief zum Download: Elternbrief

Regelungen zum Schulstart im neuen Gebäude

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

nach den Weihnachtsferien sind wir gut in unserem neuen Schulgebäude angekommen und freuen uns auf das Leben und Lernen im neuen Umfeld.
Damit dies gelingt, möchte ich Sie heute über nachfolgende Regelungen informieren, die wir ab sofort  konsequent umsetzen werden:

Pünktlichkeit zum Schulbeginn/ Verlassen des Schulgebäudes
Wir erwarten von allen Schülerinnen und Schülern, pünktlich zu Unterrichtsbeginn im Klassenraum zu sein. Unser Schulgebäude wird nach Schulbeginn geschlossen. Schülerinnen und Schüler, die ohne triftigen Grund (z.B.: Bus verpasst, Zugausfall, Arztbesuch, …) deutlich verspätet eintreffen, können am laufenden Schultag nicht mehr am Unterricht teilnehmen und gehen wieder nach Hause.
Schülerinnen und Schüler, die während des Unterrichts unerlaubt das Schulgebäude verlassen, beenden damit automatisch ihren Schultag und werden nach Hause geschickt.

Rauchverbot
Das Schulgesetz NRW und das Nichtraucherschutzgesetz NRW untersagen grundsätzlich das Rauchen auf dem Schulgelände. Leider kommt es immer wieder zu Übertretungen dieses Gesetzes. Im Rahmen unseres Erziehungsauftrages und unserer Verpflichtung, alle Beteiligten vor den Folgen des Rauchens und Passivrauchens zu schützen, sind wir nicht bereit, ein „heimliches Rauchen“ im Schulgebäude oder auf dem Schulgelände zu tolerieren. Wir bitten alle Erziehungsberechtigten um größtmögliche Unterstützung bei dieser Aufgabe. Bei einem Verstoß gegen die bestehenden Regelungen werden wir umgehend die entsprechenden erzieherischen Einwirkungen bzw. Ordnungsmaßnahmen anwenden (§ 53 SchulG NRW).
Sofern Ihr Kind durch das Rauchen einen Brandmelder im Gebäude auslösen sollte, erfolgt automatisch ein Einsatz der Feuerwehr.  Ich mache Sie mit diesem Schreiben darauf aufmerksam, dass die Kosten dieses Feuerwehreinsatzes (bis zu € 750,-) Ihnen als Erziehungsberechtigten in Rechnung gestellt werden.

Vandalismus / Zerstörungen / Schmierereien
Wir möchten alle, dass unser neues Gebäude lange schön und heile bleibt. Ab sofort werden wir daher bei sämtlichen mutwilligen Zerstörungen / Schmierereien im Schulgebäude Strafanzeige erstatten.
Ich bitte Sie, diese Regelungen mit Ihren Kindern zu besprechen und uns zu unterstützen!

Mit freundlichen Grüßen

gez. Bong / Schulleiter

Elternbrief zum Download: Elternbrief  

Soziale Medien

Soziale Medien – Legefilme der Klasse 9c

Warum immer Fragen zu einem Text beantworten oder eine Zusammenfassung schreiben, wenn es auch kreativer geht!

Und zwar mit Erklärvideos mit Hilfe der Legetechnik!
Die SchülerInnen der 9c konnten unter Anleitung von Frau Gura (LAA) zum Thema „Chancen und Risiken von Sozialen Medien“ im Fach Deutsch eigene Erklärvideos mit Hilfe der Legetechnik drehen, bei denen sie in Gruppen eigene Skripte und eigenes Bildmaterial planten, erstellten und abschließend zum Drehen der Filme nutzten.
Daraus sind drei kreative Videos entstanden, die alle darüber aufklären, welche Chancen durch den Gebrauch von Sozialen Medien entstehen und zu welchen Risiken die Nutzung führen kann. So konnten sich die SchülerInnen der 9c selbst intensiv mit dieser Thematik auseinandersetzen und tragen mit Hilfe ihrer Filme dazu bei, andere SchülerInnen über diese Thematik zu informieren.
Schaut euch die Videos an und überzeugt euch selbst!

Umzug in den Neubau

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

in den Weihnachtsferien zieht unsere Schule nun endlich in das neue Schulgebäude. Wie Sie bereits wissen, wird der Unterricht daher vom 19.12.22 bis 22.12.22 als Distanzunterricht stattfinden. Alle Schülerinnen und Schüler erhalten rechtzeitig vorher von den Lehrkräften das dafür notwendige Material.
Das Sekretariat ist in der Woche nur eingeschränkt erreichbar.

Am Montag, 09.01.2023 starten wir im neuen Schulgebäude.
Um alle Schülerinnen und Schüler willkommen zu heißen und gut in Empfang nehmen zu können, beginnt der Unterricht an diesem Tag zu unterschiedlichen Zeiten:

Die Klassen 5 – 7 starten wie gewohnt um 8:20 Uhr und treffen sich mit den Klassenleitungen vor der Schule.  Für die Klassen 8 – 10 beginnt der Schultag zur 3. Stunde um 10:10 Uhr.
Auch hier starten wir zunächst vor dem Schulgebäude.
Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder tatsächlich erst zur angegebenen Startzeit kommen und nicht deutlich früher da sind.

Unterrichtsschluss ist an diesem Tag für alle Klassen um 12.40 Uhr.
Ab dem 10.01.23 gilt dann wieder der reguläre Stundenplan.

Am neuen Standort stehen vor dem Schulgebäude ausreichend Fahrradständer zur Verfügung. Fahrräder, Roller und E-Scooter müssen daher ab Januar grundsätzlich dort abgestellt werden.
Die Mitnahme der Fahrzeuge ins Schulgebäude ist nicht mehr zulässig.
Bitte sorgen Sie daher dafür, dass Ihre Kinder immer ein Fahrradschloss dabeihaben.

Die neuen Buslinien und Haltestellen finden Sie rechtzeitig vor Schulbeginn auf unserer Homepage  www.jms-unna.de

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien erholsame Weihnachtsferien und schöne Feiertage und freue mich auf das neue Jahr 2023 in unserem neuen Schulgebäude.

Mit freundlichen Grüßen

Bong/Schulleiter

Elternbrief zum Download: Elternbrief  

Rauchmelder retten Leben!

Wusstet ihr, dass in Deutschland fast 600 Menschen jährlich bei Bränden in Deutschland sterben?

Wusstet ihr, dass der Großteil davon (mehr als 80%) an den Folgen des Brandrauches stirbt?

Diese Zahlen waren für uns neu und wurden uns am 23.10.22 im Rahmen einer Brandschutzschulung im Floriansdorf in Iserlohn präsentiert.
Das Floriansdorf Iserlohn ist ein Zentrum für Sicherheitserziehung und -aufklärung und das erste deutsche Übungsdorf zur Brandschutzerziehung von Kindern und Jugendlichen.
An diesem Tag beschäftigten wir uns mit der Organisation und den Aufgaben einer Feuerwehr und der Frage, wie Brände entstehen und verhindert werden können.
Darüber hinaus konnten wir in einem Rollenspiel den Notruf erproben und erfahren, was Autofahrer beim Bilden einer Rettungsgasse beachten müssen.
Sehr interessant war auch das Spiel mit dem Flucht- und Rettungsplan eines Schulgebäudes. Hier mussten wir mit Spielfiguren den kürzesten und sichersten Weg aus dem Schulgebäude finden.
Highlight des Tages war auf jeden Fall eine unter freiem Himmel durchgeführte Fettexplosion, die eindrucksvoll zeigte, dass man einen Fettbrand in der Küche niemals mit Wasser löschen sollte.

 

Klasse 9a