Masernschutzgesetz

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
 
zum 01.03.2020 ist das Masernschutzgesetz in Kraft getreten.
Hier geht es darum, dass Sie für Ihre Kinder einen Nachweis zum Masernschutz erbringen müssen.
Wir als Schule sind vom Gesetzgeber dazu verpflichtet, den Masernschutz unserer Schülerinnen und Schüler zu überprüfen.
Wir bitten Sie daher, uns am Elternsprechtag (02.11.2020) einen entsprechenden Nachweis vorzulegen.
 
Folgende Nachweismöglichkeiten gibt es:
 
– Vorlage des Impfausweises / einer Impfbescheinigung über einen hinreichenden Impfschutz gegen Masern (zwei Masern-Impfungen!)
– ärztliche Bescheinigung über einen hinreichenden Impfschutz gegen Masern
– ärztliche Bescheinigung darüber, dass eine Immunität gegen Masern vorliegt
– ärztliche Bescheinigung darüber, dass ihr Kind aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden kann
– Bescheinigung einer anderen Schule / Behörde, dass einer der o.g. nachweise bereits vorgelegen hat
 
Das Formular für die ärztliche Bescheinigung finden Sie hier oder im Downloadbereich.
 
Wenn Sie nicht zum Elternsprechtag kommen können, muss der Impfnachweis bis zum 30. November 2020 in der Schule vorgelegt werden.
Bitte beachten Sie, dass die Schule dazu verpflichtet ist, alle Schülerinnen und Schüler, die keinen Impfausweis vorgelegt haben, beim Gesundheitsamt des Kreises Unna zu melden.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
gez. Bong / Schulleiter
 

Präventionspaket gegen Gewalt

Neue Kooperationsvereinbarung
„Wissen, wo´s lang geht“ – unter diesem Motto hat das Förderzentrum gemeinsam mit der Frauen- und Mädchenberatungsstelle des Frauenforums im Kreis Unna e.V. eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Ariane Raichle und Frauke Huwald bringen ein vielfältiges Paket an Präventionsthemen und Arbeitsmethoden mit. Bereits seit vielen Jahren arbeiten sie mit der zuständigen Schulsozialarbeiterin Melanie Groth vom FZU in enger Kooperation zusammen, um Mädchen in ihrem Erwachsenwerden zu begleiten und sie in ihrem Selbstbewusstsein und ihrer Selbstbestimmtheit zu stärken. Ziel der Zusammenarbeit ist es, die Schülerinnen im geschützten Rahmen der Schule regelmäßig zu verschiedenen geschlechterbezogenen Gewaltthemen zu informieren und zu sensibilisieren.
In verschiedenen Workshops zu sexualisierter und häuslicher Gewalt können sich die Mädchen und jungen Frauen sowohl theoretisch als auch praktisch mit den Inhalten auseinandersetzen und ihre Handlungskompetenzen stärken. Zusätzlich werden bei Bedarf auch Schulungen für die Schulbelegschaft angeboten.
Den Flyer der Frauen- und Mädchen Beratungsstelle Unna gibt es hier zum Download: Flyer
Herr Bong, Schulleiter des FZU, Frau Groth als Schulsozialarbeiterin (l) und Frau Raichle von der Frauen- und Mädchenberatungsstelle des Frauenforums Unna e.V. (m) freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Broschüre Elterninformation 2020/2021

Liebe Eltern und Erziehunsgberechtigte,
mit dieser Elterninformation erhalten Sie auch in diesem Schuljahr wieder eine Übersicht über alle wichtigen Termine und Veranstaltungen im Schuljahr 2020/2021.
Die  Elterninformation finden Sie hier oder auch direkt im Downloadbereich.
Im Downloadbereich finden Sie übrigens weitere Informationen zu folgenden Inhalten:
– Wenn mein Kind erkrankt – Handlungsempfehlungen Schulministerium
– Leitbild unserer Schule
– Flyer mit allen wichtigen Informationen rund um das Förderzentrum
– Schulordnung
– Schulbegleitung am Förderzentrum Unna
– Angebote der Frauen- und Mädchen-Beratungsstelle Unna