Der Kofferraub

Vorhang auf für die Schattentheater-AG!

Unter der Leitung von Frau Baumgardt-Mätzig und Herrn Löser haben Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5, 6, 8 und 9 ein erstes kleines Stück entwickelt. Hierzu gibt es nun dank kollegialer Unterstützung ein kleines Video.

 

 
Zur Handlung: Irgendwo im „Wilden Westen“ von Unna feiern die Gäste eines Saloons das Ende eines harten Tages. Doch die ausgelassene Partystimmung bekommt unvermittelt einen Dämpfer, als sich ein Dieb unter die Anwesenden mischt. Wenig später verschwindet ein Koffer und mit ihm der Täter in der Dunkelheit der Nacht. Aber die Freude über die reiche Beute währt nur bis zum Anbruch des nächsten Tages…

Kinder helfen Kindern!

Wir haben wieder mitgemacht und Pakete für den Weihnachtspäckchenkonvoi gepackt! Der Weihnachtspäckchenkonvoi bringt Geschenke für bedürftige Kinder in entlegenen und ländlichen Gegenden in Osteuropa. Dabei steht der Grundgedanke im Mittelpunkt: Kinder helfen Kindern. Dafür konnten Schüler nicht mehr benötigtes Spielzeug mit in die Schule bringen, um es für die Reise versandfertig zu machen.
Erfahren Sie mehr zu dieser tollen Aktion unter:     www.weihnachtspaeckchenkonvoi.de/eckdaten-konvoi-2019.de

 

Klasse 6a: Kürbisse schnitzen!

Am 07.10.2019 besuchten wir den Ligges-Hof in Kamen Methler. Dort durften wir Kürbisse schnitzen!
Im Deutschunterricht haben wir dann unsere Erlebnisse und Eindrücke aufgeschrieben:

 

Suraya:
Am Montagmorgen sind wir zur Bushaltestelle gelaufen und mit dem Bus gefahren. Unser Ziel war der Ligges-Hof in Kamen-Methler.
Chanice:
Wir haben uns auf dem Hof umgeguckt. Da waren verschiedenfarbige Kürbisse: rote, grüne, orange, gelbe.
Lorejana
Hanna hat uns in die Scheune geholt.
Manuel:
Sie hat uns erzählt, dass sie eine 322 Jahre alte Hexe ist und behauptet, dass sie so jung aussieht, weil sie sich Kürbis ins Gesicht schmiert. Das fand ich witzig.
Chantal:
Hanna brachte uns in einen Raum, wo wir uns auf Strohballen setzen sollten. Sie erzählte uns, was wir so alles machen würden.
Sem:
Wir durften uns jeder einen Kürbis aussuchen. Mein Kürbis war nicht groß und auch nicht klein, der war so mittel.
Nuri:
Wir haben auf den Kürbis einen Deckel aufgezeichnet und ihn ausgesägt.  Wir haben Kerzen in die ausgeschnitzten Kürbisgesichter reingestellt.
Indra:
Dann haben wir mit einem Löffel das, was in dem Kürbis drin war herausgeholt. Manche fanden es ein bisschen eklig, das matschige Zeug mit der Hand herauszuholen.  Mir hat der Ausflug sehr gut gefallen.
Niklas:
Ich habe einen Kürbis ausgehöhlt. Danach habe ich ein Gesicht ausgeschnitzt. Etwas später haben wir den Hof besichtigt.
Even:
Ich finde meinen Kürbis schön.
Franziska:
Als wir zusammen aufgeräumt hatten, erzählte uns Hanna die Geschichte von Jack O‘Lantern. Dabei aßen wir Kürbiskuchen und tranken Saft.
Etienne:
Danach haben wir ein paar Fotos gemacht. Hanna hat uns noch gezeigt, wie die Kürbisse gewaschen werden.
Jaesen:
Dann sind wir mit den Kürbissen zurück zur Schule gefahren.