Der Trainingsraum startet!

Wir starten mit dem Trainingsraum!
Nach den Herbstferien nimmt an unserer Schule der Trainingsraum seine Arbeit auf. Im Trainingsraum wollen wir Ihre Kinder zusätzlich unterstützen, Unterrichtsstörungen zu erkennen und selbstständig Lösungen zu finden, um in Zukunft störungsfrei am Unterricht teilnehmen zu können. Wir möchten, dass Ihre Kinder mit allen anderen Kindern der Klasse gemeinsam in Ruhe lernen können.
Wir erhoffen uns von der Durchführung des Programms
– einen Unterricht mit weniger Störungen,
– einen respektvolleren Umgang miteinander,
– eigenverantwortliches Denken und Handeln,
– eine Entspannung des Klassen- und Schulklimas und
– mehr Spaß und Erfolg für alle.
In einem besonderen Raum – dem Trainigsraum – sollen Schülerinnen und Schüler, die während des Unterrichts wiederholt gestört haben, unter Anleitung der Pädagogen, in Ruhe über ihr Verhalten nachdenken. Sie sollen lernen, die Rechte der anderen Schülerinnen und Schüler sowie die Rgeln der Klasse und der Schule zu respektieren. Diese Fähigkeit kann auch dazu beitragen, zu Hause und in der Freizeit Probleme besser zu bewältigen. Deswegen sind wir uns sicher, dass die positiven Auswirkungen des Programms auch zu Hause spürbar sein werden.
Beachten Sie bitte besonders Folgendes:
Falls eine Schülerin/ein Schüler auch im Trainingsraum wiederholt stört oder die Arbeit massiv verweigert, so muss sie/er vorzeitig abgeholt bzw. vor Unterrichtsende nach Hause geschickt werden und startet seinen nächsten Schultag dann wieder im Trainingsraum. Erst nach erfolgreicher Mitarbeit ist die Rückkehr in die Klasse möglich.
Nach häufigen Aufenthalten im Trainingsraum ohne Verhaltensänderung werden wir Sie gemeinsam mit Ihrem Kind zu einem Beratungsgespräch einladen, denn Ihre Mitarbeit ist sehr wichtig. Bei massiven Regelverstößen im Unterricht gibt es in Zukunft die Möglichkeit, dass Ihr Kind für mehrere Tage im Trainingsraum (Time Out) unter Aufsicht der Pädagogen seinen Unterrichtsstoff bearbeitet. In diesem Fall werden Sie von uns schriftlich informiert und zu einem Wiederaufnahmegespräch eingeladen.
Auf Wunsch können Sie sich in einem persönlichen Gespräch mit den zuständigen Trainingsraumpädagogen oder der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer über dieses Programm informieren.
Weitere Informationen zum Trainingsraum finden Sie auch hier…

 

 

 

Bei der Feuerwehr

Löschen, Bergen, Schützen, Retten

Am 26. September besuchte die Klasse 8a im Rahmen des Physikunterrichts das Floriansdorf in Iserlohn. Dort wurden die Schüler mit den Aufgaben der Feuerwehr (Löschen, Bergen, Schützen und Retten) vertraut gemacht. Es wurde thematisiert, was bei einem Notruf zu beachten ist, und dieser konnte dann auch unter den Augen der Profis geübt werden. Im Rahmen der Brandschutzerziehung beschäftigten sich die Kinder darüber hinaus mit den Grundlagen von Verbrennung und lernten, wie man typische Gefahrenquellen in Haushalt und Umwelt vermeidet und bei auftretenden Bränden richtig reagiert. Zum Schluss durften die Schüler bei der Simulation einer Fettexplosion anschaulich miterleben, warum man einen Fettbrand in der Küche niemals mit Wasser löschen sollte.

Musik liegt in der Luft!

Los geht´s! Die Band nimmt ihre Arbeit auf!
Erstmals seit Gründung des Förderzentrums geht die Schulband an den Start. Als AG-Angebot im Ganztagsunterricht treffen sich Schülerinnen und Schüler der Klassen fünf, sieben und acht zum gemeinsamen Musikmachen. Ganz ohne Vorkenntnisse gestartet, wagen wir uns an das Nachspielen bekannter Songs.
Aktuell arbeiten wir an „Tausend Tattoos“ von Sido. Der Refrain geht schon ganz gut! Wir werden berichten, wie es weitergeht. Und der erste Auftritt kommt bestimmt!!!“