Die Superklasse – Rap (8b)

Auf der Suche nach ein wenig Fun im nicht immer so nicen Distanzunterricht hat die Klasse 8b im Fach Musik unter der Leitung von Herrn Löser einen Rap aufgenommen. DIE SUPERKLASSE heißt der Track, in dem verschiedene Schülertypen durch den Kakao gezogen werden. Oder um es im Rap-Slang zu sagen: Macho, Streber, Zicke und alle anderen werden da voll krass gedisst. Yo!
Wie es sich für echte Stars gehört, performen alle Mitwirkenden nicht unter ihren echten Namen.  Statt dessen sind auf der Aufnahme Features von
Sk Flobby
M!
Gustav
Luca LOL
Sister S.
MC ErLöser
und
Easy Giesi
zu hören. Noch mal Yo!
So, genug gelabert. Hier kommt ein Audiofile, damit ihr euch diesen heißen Scheiß jetzt selbst reinziehen könnt. Ihr ahnt,  was kommt… Wieder ein Yo!
 
 

Allgemeine Informationen zum Lolli-Test

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
sobald der Präsenzunterricht bei uns wieder startet, werden die Schülerinnen und Schüler daher ab sofort mit einem Lolli-Test, einem einfachen Speicheltest, zweimal pro Woche in ihrer Lerngruppe auf das Corona-Virus getest. Dabei lutschen die Schülerinnen und Schüler 30 Sekunden lang auf einem Abstrichtupfer. Die Abstrichtupfer aller Kinder der Lerngruppe werden in einem Sammelgefäß zusammengeführt und als anonyme Sammelprobe (sog. „Pool“)  noch am selben Tag in einem Labor nach der PCR-Methode ausgewertet. Diese Methode sichert ein sehr verlässliches Testergebnis.
Da die Sammelproben täglich bereits am frühen Vormittag von einem Kurier ins Labor gebracht werden, ist es unbedingt notwendig, dass die Schülerinnen und Schüler pünktlich zu Unterrichtsbeginn in der Schule sind. Schülerinnen und Schüler, die bei der Testung nicht anwesend sind, dürfen an diesem Schultag nicht am Unterricht teilnehmen.
Aufgrund der Vorgaben des Schulministeriums müssen wir ab sofort auch unser Model des wöchentlichen Wechsels von Präsenz- und Distanzunterricht auf einen täglichen Wechsel der Lerngruppen A und B umstellen. Die Klassenleitungen werden Sie rechtzeitig vor Beginn des Präsenzunterrichts darüber informieren, in welcher Gruppe Ihr Kind ist und an welchen Tagen der Unterricht in der Schule stattfindet.
Was passiert, wenn eine Pool-Testung negativ ist?
Der im Alltag höchst wahrscheinliche Fall einer negativen Pool-Testung bedeutet, dass kein Kind der getesteten Gruppe positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall gibt es keine Rückmeldung von Seiten der Schule. Der Wechselunterricht wird in der Ihnen bekannten Form fortgesetzt.
Was passiert, wenn eine Pool-Testung positiv ist?
Sollte doch einmal eine positive Pool-Testung auftreten, bedeutet das, dass mindestens eine Person der Pool-Gruppe positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall erfolgt durch das Labor eine Meldung an die Schule. Die Schule informiert umgehend die Eltern / Erziehungsberechtigten.
 Aus organisatorischen Gründen kann es vorkommen, dass die Information im Verlauf des Abends oder erst am darauffolgenden Tag früh morgens vor Schulbeginn erfolgt. Über das weitere Vorgehen und die nächsten Schritte in diesem Fall werden Sie dannvon uns  informiert.
Für den Fall einer notwendigen Zweittestung erhält Ihr Kind rein vorsorglich ein separates Testkit für diese Testung zuhause. Bitte stellen Sie sicher, dass dieses Testkit sicher zu Hause verwahrt wird und nicht verloren geht!
Das für uns zuständige Labor SYNLAP arbeitet bei der Datenübermittlung mit einer App. Damit die Probenentnahme im Falle eines positiven Pool-Tests für Sie so schnell wie möglich verläuft, empfehle ich Ihnen, sich direkt nach Erhalt des Test-Kits bei dem Labor zu registrieren und die App auf Ihr Smartphone zu laden.
Eine entsprechende Anleitung und ein Zugangscode (gelber Zettel) liegen im Test-Kit.
An dieser Stelle sei deutlich darauf hingewiesen, dass Sie bei auftretenden Schwierigkeiten in der Nachtestung verpflichtet sind, auf Haus- oder Kinderärzte zuzugehen, damit diese die dann notwendigen Schritte (u. a. PCR-Test veranlassen, Kontaktpersonen feststellen) einleiten können. Die Teilnahme am Präsenzunterricht in der Schule ist in diesem Fall erst wieder nach Vorlage eines negativen PCR-Tests möglich.
Weitere Informationen zu dem Lolli-Test, u. a. auch Erklärfilme, finden Sie auf den Seiten des Bildungsportals: https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests
Dieser Test hilft uns allen, das Infektionsgeschehen besser einzudämmen und gleichzeitig Ihnen und Ihren Kindern größtmögliche Sicherheit für das Lernen in der Schule zu geben.
Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Bong/Schulleiter
Elternbrief zum Download: Elternbrief
Wechselmodell  im Präsenzunterricht im Überblick: Wechselmodell

Weiterführung Distanzunterricht ab dem 19.04.21

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
aufgrund der hohen Inzidenzzahlen hat der Krisenstab des Kreises Unna in einer Krisensitzung am 15.04.21 entschieden, dass der Unterricht für die Klassen 5 – 9 weiterhin im Distanzunterricht stattfinden muss.
 Für die Schülerinnen und Schüler des Förderzentrums Unna findet also ab dem 19.04.21 kein Unterricht in der Schule statt. Die Lehrkräfte werden sich zur Planung des Distanzunterrichts in der kommenden Woche zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.
Ausgenommen von dieser Regelung bleiben die Abschlussklassen; hier läuft das bekannte Wechselmodell weiter. Auch die Pflicht zur Durchführung von zwei Corona-Selbsttests pro Woche bleibt bestehen. Der Wiederbeginn des Präsenzunterrichts im Wechselmodell hängt von der weiteren Entwicklung der Inzidenzzahlen im Kreis Unna ab.
Auf unserer Homepage erhalten Sie hierzu immer die aktuellen Informationen.
Bei Rückfragen können Sie sich gerne in der Schule melden oder nutzen Sie Ihre Gesprächstermine am digitalen Elternsprechtag am 19.04.21.
Mit freundlichen Grüßen
Bong/Schulleiter
Den Elternbrief zum Download: Elternbrief
 

 

Corona-Selbsttests: Testpflicht

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
 
 
vor den Osterferien hatten alle Schülerinnen und Schüler an unserer Schule die Möglichkeit, einmal einen freiwilligen Corona-Selbsttest in der Schule durchzuführen. Mit Beginn des Unterrichts nach den Osterferien hat die Landesregierung NRW nun entschieden,dass es ab sofort eine verbindliche Testpflicht geben wird.
Der Besuch der Schule in den Phasen des Präsenzunterrichts wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können.
Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können somit nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.
Wir planen die Durchführung der Selbsttests jeweils montags und donnerstags. Schülerinnen und Schüler, die an einem Testtag fehlen, holen den Selbsttest am darauf folgenden Tag nach. Sollte es bei einem Test zu einem positiven Testergebnis kommen, werden Sie selbstverständlich sofort benachrichtigt.
Sie müssen in diesem Fall Ihr Kind schnellstmöglich von der Schule abholen und einen PCR-Test (Arzt / Testzentrum) durchführen lassen. Eine Heimfahrt Ihres Kindes mit dem ÖPNV bzw. Taxi ist in diesem Fall untersagt. Eine Wiederaufnahme des Unterrichts ist dann erst wieder nach Vorlage eines negativen PCR-Tests möglich.
Ich bitte Sie dringend, Ihre Kinder auf die neue Testpflicht und die zweimalige Testung pro Woche hinzuweisen. Nur mit einer lückenlosen Testung wird ein dauerhafter Präsenzunterricht an den Schulen in den kommenden Wochen und Monaten erreichbar sein.
 
 
Mit freundlichen Grüßen
Bong/Schulleiter
Den Elternbrief zum Download: Elternbrief

Unterricht am 12.04.21 Elternsprechtag am 19.04.21

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
wie Sie sicher bereits gehört haben, wird der Unterricht nach den Osterferien – zunächst für eine Woche – ausschließlich als Distanzunterricht stattfinden.
Die Lehrkräfte Ihrer Kinder werden sich hierfür schnellstmöglich mit Ihnen bzw. mit den  Schülerinnen und Schülern in Verbindung setzen, um den Unterricht der kommenden Woche zu planen.
Die Möglichkeit für Schülerinnen und Schüler, in den Räumen der Schule am Distanzunterricht teilzunehmen, können wir zumindest in der kommenden Woche nicht anbieten.
Ausgenommen von den o.g. Vorgaben bleiben die Schülerinnen und Schüler der  Abschlussklassen (10a, 10b, 10c). Hier gilt weiterhin die gewohnte Regelung des Wechselunterrichts in geteilten Lerngruppen.
Eine Entscheidung über den Unterricht ab dem 19.04.21 wird es sehr wahrscheinlich erst gegen Ende der nächsten Woche geben. Wir werden Sie dann schnellstmöglich informieren.
Der 2. Elternsprechtag in diesem Schuljahr wird am Montag, 19.04.21, ausschließlich in digitaler Form (Telefon, Videochat, …) stattfinden. Gespräche in der Schule sind seitens des Schulministeriums nicht gestattet.
Die Lehrkräfte werden sich bzgl. eines Gesprächstermins mit Ihnen in Verbindung setzen.
Mit freundlichen Grüßen
Bong/Schulleiter
Den Elterbrief zum Download: Elternbrief

 

 

 

Unterricht nach den Osterferien

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
in den letzten zwei Wochen hatten die Schülerinnen und Schüler an unserer Schule die Möglichkeit, einen Corona-Selbsttest durchzuführen. Alle Testergebnisse waren glücklicherweise negativ, so dass der Unterricht in den aktuellen Lerngruppen weitergeführt werden konnte.
Auch für die Zeit nach den Osterferien hat das Schulministerium die Lieferung weiterer Selbsttests angekündigt. Als Testtag ist dann in den Lerngruppen jeweils der Montag vorgesehen.
Aktuell gibt es noch keine Aussagen des Schulministeriums zum Unterricht nach den Osterferien.
Aufgrund der aktuellen Situation gehe ich aber davon aus, dass wir den Unterricht auch weiterhin im wöchentlichen Wechsel der Lerngruppen A und B durchführen werden.
Bitte schauen Sie in den Osterferien immer mal wieder auf unsere Homepage. Hier werden alle wichtigen Informationen bereitgestellt.
Ich wünsche Ihnen und allen Schülerinnen und Schülern erholsame Osterferien.
Bleiben Sie gesund!
gez. M. Bong / Schulleiter

 

Den Elternbrief zum Download: Elternbrief